posts

 

Den Rit­tern auf der Spur, Zyklus 2

Okt 22, 2021

Im Fach «Natur, Mensch und Gesell­schaft» setz­te sich der Zyklus 2 mit dem The­ma «Rit­ter und Bur­gen» aus­ein­an­der. Zum Abschluss war für Mitt­woch, 29.09.2021, ein «Angriff» auf das zür­che­ri­sche Schloss Kyburg ange­sagt. «Bewaff­net» mit Schreib­zeug und Notiz­heft stie­gen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler unge­fähr 30 Minu­ten durch den Wald zur Burg hin­auf. Danach tauch­ten sie für eini­ge Stun­den in längst ver­gan­ge­ne Zei­ten ein.

Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler berich­ten von ihrer Burgeinnahme:

«Mir gefie­len am besten die Rit­ter­rü­stun­gen, weil ein Rit­ter eine gute Rüstung braucht und die Rüstun­gen span­nend sind.»
Jan­nis, 4. Klas­se

«Mir gefiel etwas am mei­sten: Am Schluss, als wir die Burg ver­las­sen woll­ten, ver­klei­de­ten wir uns noch als Rit­ter, Köni­gin, usw.. Es war sehr lustig. Die Fol­ter-Kam­mer war span­nend, weil es dort ech­te Rüstun­gen, Lan­zen und Schil­der hat­te. Es war sooo schön in der Burg zu sein.»
Jen­ny, 5.Klasse

«Am besten hat mir der Berg­fried gefal­len. Der Turm war sehr hoch und man hat eine schö­ne Aus­sicht. Den Sod­brun­nen haben wir mit einem Mess­band gemes­sen. Er ist 15 Meter tief. Er wur­de von Men­schen im Mit­tel­al­ter von Hand gegra­ben. Die Waf­fen­kam­mer ent­hält vie­le Sachen, zum Bei­spiel Brust­pan­zer, Kano­nen und Lan­zen. Es war ein schö­ner Tag!»
Nao­mi, 6. Klasse

0 Kommentare