posts

 

Bild­ne­ri­sches Gestal­ten: Der Zyklus 3 malt mit der Bob-Ross-Technik

Apr 29, 2022

Unter Ver­wen­dung weni­ger Far­ben und Hilfs­mit­tel kre­ierte der Zyklus 3 im Fach „Bild­ne­ri­sches Gestal­ten“ Land­schafts­bil­der in Acryl. Inspi­rie­ren lies­sen sie sich dabei von Bob Ross (1942–1995), dem US-ame­ri­ka­ni­schen Maler und Fern­seh­mo­de­ra­tor, der Gross und Klein mit sei­nem eige­nen TV-Mal­kurs „The Joy of Pain­ting“ begei­ster­te. Er ent­wickel­te sei­ne eige­ne Mal­tech­nik, eine beson­de­re Nass-in-Nass-Tech­nik, bei der in die noch nicht getrock­ne­te Far­be hin­ein­ge­malt wird. Damit wird die für die­se Tech­nik cha­rak­te­ri­sti­sche Wir­kung erzielt, für die sei­ne Kunst­wer­ke zu Land­schafts­sze­nen bekannt sind. 

Nach Bob Ross‘ Mot­to „We don’t make mista­kes here, just litt­le acci­dents” wer­den Feh­ler wie bei­spiels­wei­se Farb­kleck­ser als glück­li­che klei­ne Miss­ge­schicke ange­se­hen, die das Land­schafts­bild zu etwas Beson­de­rem machen. Inter­es­sant ist: Wer heu­te die­se Mal­tech­nik offi­zi­ell unter­rich­ten möch­te, muss sich zum CRI (Cer­ti­fied Ross Inst­ruc­tor) aus­bil­den lassen.

Die Kunst­wer­ke der Schü­le­rin­nen und Schü­ler las­sen sich im Schul­haus­kor­ri­dor bewundern.

0 Kommentare