Den Rittern auf der Spur, Zyklus 2

von (Kommentare: 0)

Im Fach «Natur, Mensch und Gesellschaft» setzte sich der Zyklus 2 mit dem Thema «Ritter und Burgen» auseinander. Zum Abschluss war für Mittwoch, 29.09.2021, ein «Angriff» auf das zürcherische Schloss Kyburg angesagt. «Bewaffnet» mit Schreibzeug und Notizheft stiegen die Schülerinnen und Schüler ungefähr 30 Minuten durch den Wald zur Burg hinauf. Danach tauchten sie für einige Stunden in längst vergangene Zeiten ein.

Die Schülerinnen und Schüler berichten von ihrer Burgeinnahme:

«Mir gefielen am besten die Ritterrüstungen, weil ein Ritter eine gute Rüstung braucht und die Rüstungen spannend sind.»
Jannis, 4. Klasse

«Mir gefiel etwas am meisten: Am Schluss, als wir die Burg verlassen wollten, verkleideten wir uns noch als Ritter, Königin, usw.. Es war sehr lustig. Die Folter-Kammer war spannend, weil es dort echte Rüstungen, Lanzen und Schilder hatte. Es war sooo schön in der Burg zu sein.»
Jenny, 5.Klasse

«Am besten hat mir der Bergfried gefallen. Der Turm war sehr hoch und man hat eine schöne Aussicht. Den Sodbrunnen haben wir mit einem Messband gemessen. Er ist 15 Meter tief. Er wurde von Menschen im Mittelalter von Hand gegraben. Die Waffenkammer enthält viele Sachen, zum Beispiel Brustpanzer, Kanonen und Lanzen. Es war ein schöner Tag!»
Naomi, 6. Klasse

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.