Zeitreise durch die Epochen der Malerei

von (Kommentare: 0)

Wer durch das Untergeschoss des Schulhauses geht, kann an einer bildhaften Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte teilnehmen. Dass die die Wände zierenden Kunstwerke aus dem Unterricht des bildnerischen Gestaltens stammen, ist nicht zu übersehen.

Die 1. und 2. Oberstufe bastelte einen proportional korrekten Zeitstrahl, der entlang des Korridors angebracht ist. Auf dem Zeitstrahl entsprechen vier Jahre einem Zentimeter. So lernen die Schülerinnen und Schüler die Epochen zeitlich korrekt einzuordnen und Wissen aus den verschiedenen Schulfächern zu verknüpfen.

Passend zu jeder Epoche erledigten die Schülerinnen und Schüler einen kreativen Auftrag. Angefangen bei den Ägyptern zeichneten sie ihre eigenen Vornamen in Hieroglyphen. Währenddessen gestaltete die Schülerschaft des Zyklus 2 ihre eigenen Gesichter als Pharaonenporträts, die nun die Glastüren zum Esssaal schmücken. Nach den griechischen Vasen ging es weiter mit römischen Mosaiken und Büsten auf selbstmarmorierten Sockeln. Zwischenzeitlich haben die Klassen die Antike verlassen und sind jetzt beim Mittelalter angekommen. Da fertigen sie ihr eigenes gotisches Kirchenfenster.

Es liegt noch eine Strecke vor ihnen, bis sie in die Gegenwart zurückkommen werden. Bis dann!

 

Rätselspass:
Über dem Esssaaleingang ist eine grosse Hieroglyphe abgebildet. Die ersten fünf Personen, die diese schwer lesbaren Schriftzeichen entziffern können, erhalten bei Frau Wenger eine kleine süsse Belohnung. 😊

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?